Fahrt nach Thüringen

Mitwoch, 20.06.18

Mit dem zuverlässigen und umsichtigen Fahrer Kasimir bei Sommerwetter durch unser schönes Norddeutschland; zum ersten Halt in Sangerhausen. (>> europa-rosarium.de)
Hier erwartete uns eine interessante Führung durch das bereits seit 1897 bestehende Europa-Rosarium mit seiner weltgrößten Rosensammlung.
lnfolge des warmen und sonnigen Wetters standen zwar schon einige Rosenstöcke nicht mehr in Vollblüte, dennoch erlebten die Teilnehmer eine interessante Führung durch die duftende Welt der Rosen- und Gehölzsammlung.
Nach kurzer Fahrte durch die liebliche Landschaft Thüringens erreichten wir unser Hotel in der Landeshauptstadt Erfurt, wo wir uns am abendlichen Büfett stärkten.

 

Donnerstag, 21.06.18

Der Tag begann bei herrlichem Sommerwetter mit einem Besuch in der Kakteengärtnerei Haage. (>> kakteen-haage.de)
Diese schon im 19. Jahrh. gegründete Gärtnerei hat alle Fährnisse durch 2 Kriege und Planwirtschaft überstanden und widmet sich nach wie vor der Züchtung und dem Vertrieb der stacheligen Teile.

 

Begleitet und geführt durch den ehem. Oberstadtdirektor Walter O. Ruge, schloss sich
eine Führung durch das weitläufige Gelände des egapark an (>> egapark-erfurt.de) ;
dieser Park wird 2021 Buga-Gelände sein.

Im Anschluss, mit und durch Herrn Ruge, eine Führung durch die Altstadt und das
historische Rathaus; mit viel geschichtlichem Hintergrund sowie wissenswertem über
den Wiederaufbau des fast völlig verfallendem Stadtkerns von Erfurt.
Ein Abendessen in Krommer's Restaurant beendete diesen interessanten Tag.

Freitag, 22.06.18

Kalt und regnerisch begann der Tag, an dem uns bei einer Führung durch das historische und kulturelle Weimar die Zeit von Schiller, Goethe und Herder nahe gebracht wurde.
Das reizende Städtchen ist als "Klassisches Weimar" UNESCO-Welterbe. (>> wikipedia/Klassisches_Weimar)

Durchgefroren erreichten die Teilnehmer das Hotel. Am Abend erwartete uns ein Abendessen mit Rotkohl und Roulade in der Altstadt von Erfurt im Lokal "Feuerkugel" , wo uns Adam Ries, der große Rechenmeister des 15. Jahrhunderts, auf den Teller schaute.

Samstag, 23.06.18

- Einpacken und Abfahrt nach Eisenach.
- Besuch und Führung durch alle Räume der historischen Wartburg.
Auch dieses UNESCO-Weltkulturerbe atmet deutsche Geschichte.
Der Sage nach 1067 gegründet, wirkten hier die Heilige Elisabeth, Luther, Goethe;
und anläßlich des studentischen Wartburgfestes 1817 wurde unsere "Nationale": Schwarz/Rot/Gold erstmals als Bekenntnis der Einigkeit Deutschlands gezeigt.
(>> wartburg.de)

 


Voller neuer Eindrücke erreichten wir gegen 20:00 Rostrup, um noch das Weltmeisterspiel Deutschland-Schweden zu sehen.
(P. Eggers)

00000100

Suchen nach

~