"Zur IGA 2017 in Berlin"

Mittwoch, 19.07.2017


(P.E.)
Nach 5-stündiger Busfahrt erreichten wir bei schönem Wetter
das Wasserstraßenkreuz Magdeburg.
Hier bei Hohenwarthe kreuzen sich Elbe und Mittellandkanal.
Die Kanalbrücke Magdeburg ist die längste Kanalbrücke Europas.

 

Im Ort Hohenwarthe:

Die schon 1919 geplante Anlage wurde endgültig 2013 fertiggestellt und ist eine beeindruckende Ingenieur- und Wasserbauleistung.
Das technisch hochinteressante Wasserstraßenkreuz besteht aus 4 Schleusen, dem Schiffshebewerk und der Trogkonstruktion über die Elbe.

An der Brücke:

Donnerstag, 20.07.2017


Besichtigung auf dem Gelände der IGA in Berlin-Marzahn.


Insgesamt rund 100 Hektar umfasst die IGA-Ausstellungsfläche,
hierin auf mehr als 15 ha die bereits seit Oktober 2000 bestehenden „Gärten der Welt“.
Zu Themen mit Zierpflanzen, Gehölzen, Wassergärten, Gemüse sind viele Beispiele zu sehen.
Sehenswert auch der „Karl-Förster-Garten“, sowie der „Chinesische-“, „Christliche-“, „Japanische-“ und der „Englische Garten“.

Schauen Sie mal: >> Webcam "Gärten der Welt"

 

"In China"

"IGA-Impressionen":

"Wolkenhain":

Eine Seilbahn verbindet beide Haupteingänge und nimmt den Besuchern einige Fußarbeit ab.
Die Fahrt gibt einen Überblick auf den Park mit den Wasser- und Themengärten sowie den Internationalen Gärten der Welt.
Auf dem 102 Meter hohen Gipfel des Kienbergs gibt das Aussichts- bauwerk "Wolkenhain" einen Ausblick auf eine der größten Plattenbausiedlungen Europas.

 

Berlin ist eine GRÜNE Stadt ...


Nach einem erlebnisreichen Tag fuhren wir ins Brandenburgische nach Oberkrämer-Schwante, zum Schaugarten der Familie Beuthe.
Bei Gegrilltem, Wein und Bier wurde es ein schöner Abend.

Schauen Sie mal: >> bauer-beuthe-schaugarten-schwante/

 

Freitag, 21.07.2017

Mit „Führerin Beate“ eine kurzweilige Stadtrundfahrt durch das östliche Berlin;
besonders sehenswert der Märchenbrunnen in Friedrichshain von 1913,
Berlin Mitte mit „Rotem Rathaus“, Fernsehturm, Berliner Dom, Neues Schloß (Humbold Forum),
Hansa-Viertel, Schloß Charlottendorf und Schloß Bellevue.

Es folgte ein 2-stündiger Besuch im Botanischen Garten Berlin, wo Gehölze und Pflanzengesellschaften aus allen Erdteilen vorgestellt werden.
Danach, zur Erholung, ein Besuch in der „Königlichen Gartenakademie“ mit Cafe, Pflanzen, Stauden und Gartenzubehör.
Der 2.Teil der Stadtrundfahrt ging durch den westlichenTeil der Stadt.
Danach: Ausruhen, Essen im Hotel und im Biergarten erleben der eifrigen Mückenpopulation.

Samstag, 22.07.2017


Pünktliche Abfahrt vom Hotel, durch das quirlige Berlin in Richtung Heimat;
über Ludwigslust, mit Schloß-und Parkbesichtigung, Mittagessen im „Landhaus Knötel“.

 

Stippvisite in Ludwigslust:

Nach vier erlebnisreichen und schönen Tagen freuten sich alle wieder auf das eigene Bett.
Ein GROSSES Dankeschön an alle Beteiligten und an die Organisatoren dieser Reise!

00000545

Suchen nach

~