Sie sind hier: START » Pflanzen des Jahres

Hakonechloa

Hakonechloa - Japanisches Berggras

Das Japanische Berggras Hakonechloa macra (wir kennen nur die eine Art, aber mehrere Sorten) ist vom Bund deutscher Staudengärtner zur Staude des Jahres 2022 gewählt worden.
Hakonechloa ist bei uns bisher erstaunlich unbekannt, obwohl es außerordentlich attraktiv ist.
Es passt zu nahezu jedem Gartenstil und kann durch seinen gleichmäßigen, kissenartigen Wuchs und einer maximale Höhe von 60 cm sowohl als Einzelpflanze wie auch als Flächenfüller verwendet werden.
Insbesondere schattige Partien kann es mit seinem frischgrünen Laubbusch aufhellen.

Das Japanische Berggras

Das sommergrüne Japanwaldgras, auch Japan-Berggras oderJapan-Zwergschilf genannt, gehört zu den schönsten Gräsern für hellschattige Standorte. Zahlreiche Sorten, die im Rahmen der Staudensichtung 2016 bis 2019 untersucht und bewertet wurden, unterscheiden sich in der Färbung und der Zeichnung des Laubs.
Des Japanische Berggras mit seinen farblich variierenden Sorten ist vielseitig verwendbar. Es liebt ausreichend feuchte, lockere und nährstoffreiche Böden in absonniger bis halbschattiger Lage. Ihr eleganter, weich überhängender Blattschopf zeichnet diese horstig wachsenden Gräser aus. In der fernöstlichen Gartengestaltung sind Hakonechloa unverzichtbar, besonders in Kombination mit Funkien, Farnen oder auch mit größeren Steinen.


Das Gras braucht wenig Pflege und ist ein schöner Solitär im Gartenbeet. Auch zur Unterpflanzung von Gehölzen oder als Bodendecker macht es eine gute Figur. Zauberhaft fügt es sich elegant in Staudenbeete und Steinanlagen ein und lässt sich mit anderen Gräsern kombinieren.
Als "Aufheller" oder "Lückenfüller, am Beetrand und als Weg-Begleiter, auch in der Grabgestaltung, selbst im Kübel (ab 5 Liter Erdvolumen), wirken die Sorten gleichermaßen dekorativ.



Zu empfehlen ist eine Frühjahrspflanzung. Bei strengen Kahlfrösten ist zusätzlich etwas Sonnenschutz mit Fichtenreisig ratsam.
Da das sommergrüne Gras sehr spät austreibt, empfiehlt sich die Kombination mit passenden kleinen Frühjahrsblühern.
Der Rückschnitt des alten Laubes erfolgt im Frühjahr.